Leoben – ressourcenoptimierte Wirtschaftsentwicklung


  • Wirtschaftsinitiativen Leoben GmbH

Mit dem Projekt sollen die Bedürfnisse verschiedener Unternehmen besser mit der Stadtentwicklung abgestimmt werden

Der demographische Wandel stellt die Region „Obersteiermark Ost“ und auch Leoben vor große Herausforderungen, vor allem in Hinblick auf die Altersstruktur. Jugendliche und junge Erwachsene tendieren in nahe gelegene Ballungszentren abzuwandern und dadurch werden in Zukunft potenzielle Arbeitskräfte in der Region fehlen. Um diesem Trend entgegen zu wirken sollen Rahmenbedingungen geschaffen werden, die dieser Zielgruppe neue Perspektiven verschafft, indem einerseits Unternehmensgründungen (Förderung von Start Ups und EP´s) und andererseits die Ansiedelung von neuen Unternehmen (neue Arbeitsplätze und somit neue Perspektiven) forciert werden. Dadurch soll eine Stärkung der Wirtschaftlichkeit und die Attraktivität der Region für Jugendliche und junge Erwachsene gesteigert werden.

Mit dem Projekt soll erreicht werden, dass die Anforderungen und Bedürfnisse von UnternehmerInnen, die sich in unterschiedlichen Wachstumsphasen und Branchen befinden, optimal mit den zur Verfügung stehenden Flächen und Objekten abgestimmt werden. Dabei ist eine Einbindung aller AkteurInnen ein wesentlicher Faktor für die erfolgreiche Entwicklung und Schaffung dieser Rahmenbedingungen. Aus diesem Anlass sollen im Rahmen eines „city labs“ gemeinsam Entwicklungsszenarien diskutiert und ausgearbeitet werden. Dabei soll auf neue Beteiligungsformate und Methoden, wie dem „Design Thinking“ zurückgegriffen werden.

In einem ersten Schritt werden die Grundlagen und Bedürfnisse evaluiert, dabei werden die Chancen und Potenziale der unterschiedlichen Flächen und Objekte skizziert, unterschiedliche Nutzungsvarianten ausgearbeitet und mit den Anforderungen der unterschiedlichen Unternehmergruppen abgeglichen. Darauffolgend wird die Umsetzbarkeit der einzelnen Varianten geprüft und es werden konkrete Raumkonzepte, untermauert mit Investitionsrechnungen und möglichen Betreiberstrukturen, entworfen. Nach der Auswahl einer favorisierten Variante (Meilenstein) wird für diese Variante ein Entwicklungskonzept mit konkreten Handlungsanweisungen und Zeitplänen erstellt.

www.wil.at

Seite drucken