Tunneleinsatzkräfte-COBRA (TUCO)


  • Projektträger: Montanuniversität Leoben

Ziel des Projektes ist die der Aufbau einer österreichischen Spezialeinheit von Einsatzkräften für Katastrophenfälle in Eisenerz

Das in den kommenden Jahren errichtete Forschungszentrum „Zentrum am Berg“ (ZaB) am Erzberg  bietet optimale Voraussetzungen zum Aufbau einer österreichischen Spezialeinheit von  Einsatzkräften für Untertagekatastrophen – ähnlich der Sondereinheit des Einsatzkommandos COBRA bei der Polizei.  Der Bundesfeuerwehrverband und eine Reihe von anderen Organisationen haben bereits starkes Interesse am Aufbau einer solchen Einrichtung bekundet.

Durch den Aufbau einer Spezialeinheit sollen die Kompetenzen der in Österreich vorhandenen Strukturen der Einsatzorganisationen für Ereignisse in Untertageinfrastrukturbauwerken, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Randbedingungen zweifelsohne ganz besondere Heraus-forderungen an die Einsatzkräfte darstellen, optimiert werden. Diese sind neben der besonderen körperlichen Anstrengung und den außergewöhnlichen Anforderungen an die Ausrüstung und die erforderliche Gerätschaft  auch  durch  Themen  der  Logistik  gegeben. Die Spezialeinheit soll einerseits die Vielzahl von Einsatzkräften für den Untertageeinsatz in den Tunnelbauwerken des ZaB, aber auch vor Ort in den in Betrieb befindlichen Untertagebauwerken und -baustellen trainieren, und andererseits über höchste Kompetenzen für einen Katastrophenfall verfügen und jederzeit einsatzbereit abrufbar ist. Die über das LEADER-Projekt durchzuführende Machbarkeitsstudie ist der erste Schritt für eine mögliche Umsetzung des Projektvorhabens.

 

 

 

Seite drucken